3D Druckservice von myprintoo - In 5 Schritten zum Produkt

1. Anfrage
  • Modell
  • Material
  • Verfahren
  • Anzahl
2. Prüfung
  • Dateiformat
  • Druckbarkeit
  • Detailgrad
3. Angebot
  • Druckkosten
  • Versand
4. Druck
  • Bearbeitung
  • Reinigung
5. Versand
  • Abholung
  • Kurier
  • Versand

 

  Der sichere Umgang mit Produktdaten, 3D Modellen und Prototypen ist uns sehr wichtig!

  Gerne senden wir vorab per Mail einen Geheimhaltungsvereinbarung  zu.

 

Wir bieten aktuell folgende 3D Druckverfahren und Materialien an - Top 3D Druck Service in Hamburg!

myprintoo - die 3D Druckerei in Hamburg -  Sicherer Datenumgang ✓ &  Top Beratung ✓

Fused Deposition Modelling (FDM) - Professioneller 3D Drucker -

Der Kunststoff wird bei der Herstellung erwärmt, bis es einen flüssigen Aggregatzustand erreicht. Anschließend wird der Kunststoff (Filament) als dünner Faden durch die Düse gepresst. Der erhitzte Faden, trägt dann Schicht für Schicht das Modell auf der Druckplatte auf. Für eine bessere Haftung ist die Druckplatte im 3D Drucker erwärmt. Das 3D Modell wächst Schicht für Schicht indem die Druckplatte sinkt. Um das Verfahren auch für kompliziertere Modelle zu nutzen, wird bei manchen 3D Druckern ein zweiter Kunststoff verwendet. Dieser dient als Stützmaterial und kann nach dem Ausdruck entwerft werden.

 

Bei diesem 3D Druckverfahren wird ABS verwendet.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Bauteile für anspruchsvolle Tests
  • Prototypen
  • Werkzeuge
  • Befestigungsteile
  • Ersatzteile
  • Volumenmodelle (Architektur)
  • Fassenmodelle (Architektur)

    • min. Wandstärke: 0,8 mm
    • min. Schichtdicke: 0,254 mm oder 0,330 mm
    • gute Haltbarkeit
    • gute Steifigkeit
    • Oberfläche: unbearbeitet uneben (Schichten ertastbar)
    • Temperaturbeständigkeit: 80°
    • 203 x 203 x 152 mm
    • Handlingspauschale
    • Fertigungspreis
    • Aceton bei ABS
    • Lackierung & Airbrush

Laser-Sinter Verfahren (SLS) - 3D-Druck für Rapid Prototyping

Mit dem Laser-Sintern Verfahren wird im Bereich Rapid Prototyping, ein Verfahren bezeichnet, bei dem ein 3D Modell mithilfe eines Laserstrahls hergestellt wird. Als Ausgangsmaterial, befindet sich feines Kunststoffpulverschicht in einer Wanne.

Anschließend wird eine feine Pulverschicht durch den Laser an der Kontur geschmolzen. Die darüber liegende Pulverschicht kann sich dann mit dem geschmolzenen Pulver verbinden. Als nächstes wird eine weitere dünne Pulverschicht aufgetragen. Schicht für Schicht wächst dabei das 3D Modell, indem die Wanne mit dem hergestellten 3D Modell langsam nach unten absinkt.

Mit dem Laser-Sinter Verfahren können freie geometrische Formen hergestellt werden, da dieses Verfahren kein Stützmaterial benötigt. Als Stückmaterial dient das übrige Pulver. Das nicht verwendete Pulver kann anschließend recycelt werden.

 

Bei diesem 3D Druckverfahren der Kunststoff PA12, TPU verwendet.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Prototypen
  • Kleinserien
  • individuelle Werbeartikel
  • Architekturmodelle
  • Messemodelle
  • Schmuck
  • Kunstobjekte
  • Designobjekte

    • min. Wandstärke: 0,7 mm
    • min. Schichtdicke: 0,1 mm
    • hohe Stabilität
    • kostengünstig
    • gute Steifigkeit
    • Oberfläche: fein-rau
    • Temperaturbeständigkeit: 80°
    • max. 700 x 380 x 560 mm
    • Handlingspauschale
    • Fertigungspreis
    • Einfärben möglich
    • Lackierung & Airbrush

3D Printing (3DP) - Produkte mit Textur 3D drucken lassen

Bei dem Verfahren 3D Printing, wird das 3D Modell mit einem gipsartiges Pulver hergestellt. Dabei wird auf eine dünne Gipspulverschicht Binder aufgetragen und an den Stellen, die eine Textur erhalten sollen, Farbe aufgetragen. Anschließend wird eine nächste Schicht dünnes Gipspulver aufgetragen und mit Binder und Textur beschichtet. Durch den nach unten bewegliche Wannenkörper wächst das 3D Modell Schicht für Schicht. Für ein komplettes 3D Modell, werden somit hunderte oder sogar tausend Gipsschichten benötigt.

 

Nach der Produktion des 3D Objektes, wird das fertige Gipsmodell noch infiltriert. Das bedeutet, dass das 3D Objekt noch mit der Epoxydharz eingestrichen wird, um so poröse Strukturen und die Oberfläche zu festigen.

Um ein 3D Modell mit dem 3D Printing Verfahren herzustellen, wird eine optimale Grafikdatei mit Farbinformationen benötigt.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Produktvisualisierung
  • Gebäudekomplexe
  • Präsentationsmodelle mit Textur
  • Messemodelle zur Kundenakquise
  • Hobby-Modellbau
  • Modelle für Medizin und Biologie

    • min. Wandstärke: 2,00 mm
    • min. Schichtdicke: 0,1 mm
    • kostengünstig
    • keine Elastizität
    • Oberfläche: Sandstein
    • Temperaturbeständigkeit: von 120° - 180°
    • 380 x 250 x 200 mm
    • Handlingspauschale
    • Fertigungspreis
    • Lackierung & Airbrush

PolyJet- Verfahren - Prototypen mit glatten und feinen Strukturen 3D drucken lassen

Beim Polyjet- basierende 3D Druck aus dem Hause Stratasys werden Schichten aus vernetzbarem, flüssigen Photopolymer auf eine Bauplattenform aufgetragen und härten diese mit UV-Licht sofort aus.
Eine Software berechnet automatisch die Platzierung des Polymers, im Anschluss werden die gesprühten Töpfchen aus flüssigen Photopolymeren mit UV-Licht vernetzt und gehärtet. Für Überhänge oder komplexe Formen wird Stützmaterial verwendet, dass nach Abschluss des Drucks leicht entfernbar ist.

Das PolyJet Verfahren bietet eine erstaunliche Detailtreue, glatte Oberflächen und eine hohe Druckgeschwindigkeit.
Dank einer Auswahl aus hundert Material-Kombinationen und Farben erreicht man mit der PolyJet Technologie im Vergleich zu allen anderen 3D Druckverfahren eine bessere Ästhetik der Prototypen.

 


Anwendungsmöglichkeiten

  • Prototypen
  • Bauteile,  Baugruppen
  • Architekturmodelle
  • Ersatzteile
  • Hobby-Modellbau
  • Designobjekte

    • min. Schichtdicke: 0,028 mm
    • detailgenau
    • verschiedene Farb- und Materialeigenschaften zusammen druckbar
    • glatte Oberfläche
    • hohe Druckgeschwindigkeit
    • 240 x 200 x 150 mm (LxTxH)
    • Handlingspauschale
    • Fertigungspreis
    • Stützmaterial
    • lackieren, kleben, färben

3d-druck, 3D Design, Werbemittel, myprintoo, myprintoo Hamburg, 3D  Druckkaufhaus,3D druck service,3D-drucken, rapid prototyping, 3d-drucker, 3D Drucker Hamburg, additive manufacturing, 3 d drucker, modellbau hamburg, Architekturmodelle Hamburg, 3D Druck, Ultimaker, Stratasys, Cube, Filament, Massportal, 3D Systems, 3D Modellierung, 3D Konstruktion, 3D Druckservice, 3D Druck, 3D Druck Hamburg, 3D drucken lassen, Prototypen, Produktenwicklung, Rapid Prototyping, 3D Printing, 3D Design, 3D Scanner, rapid prototyping, prototypen, additive manufacturing, Ultimaker, 3D Drucker kaufen, BCN3+, Leapfrog, Kuehling&Kuehling, Kühling & Kühling, 3D Druck Werbemittel, 3D Modell, 3D Workshops, individuelle Werbemittel, Trend 3D, 3D Trend, Industrie 4.0, Digitale Fabrik, produktentwicklung, rapid prototyping, werbemittel, 3d druckerei, 3d druckerei Hamburg, 3D Drucker hamburg, 3d drucken lassen